Chinesischer Medien-Mogul Zhongjun ersteigerte Picasso

Der chinesische Medien-Mogul Wang Zhongjun hat ein Werk von Pablo Picasso aus der Sammlung der Hollywood-Dynastie Goldwyn für umgerechnet fast 27 Mio. Euro ersteigert. "Femme au Chignon Dans un Fauteuil" sei zuvor auf 16 Mio. Euro geschätzt worden, teilte das Auktionshaus Sotheby's in New York mit. "Ich habe mich zuerst in das Bild verliebt und dann in seine Geschichte", wurde Wang zitiert.


Das Picasso-Werk war das Highlight der Sammlung des Filmproduzenten Samuel Goldwyn (1879-1974) und seines im Jänner gestorbenen Sohns Samuel Goldwyn Jr., der ebenfalls als Produzent tätig war. Die insgesamt rund 25 Werke aus der Sammlung von Künstlern wie Picasso, Henri Matisse, David Hockney und Diego Rivera werden derzeit nach und nach bei Sotheby’s versteigert.

Der Oscarpreisträger Samuel Goldwyn wurde als Produzent mit Filmen wie “Die besten Jahre unseres Lebens” und “Sturmhöhe” bekannt. Sein Sohn produzierte unter anderem “Rendezvous mit einem Engel”, “Master & Commander – Bis ans Ende der Welt” und “Das erstaunliche Leben des Walter Mitty”.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Chinesischer Medien-Mogul Zhongjun ersteigerte Picasso
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen