Chicago in NHL-Finalserie gegen Flyers 2:0 vorne

Chicago darf jubeln: 2:0-Führung in der Finalserie
Chicago darf jubeln: 2:0-Führung in der Finalserie ©APA (Archiv/epa)
Die Chicago Blackhawks haben in zwei Heimspielen den Grundstein zum ersten Stanley-Cup-Gewinn seit 1961 gelegt. Die Blackhawks gewannen im NHL-Finale auch die zweite Partie im heimischen United Center gegen die Philadelphia Flyers und fliegen nach einem 2:1 am Montag mit einer 2:0-Führung in der "best of seven"-Serie nach Philadelphia. Bei den Flyers saß Andreas Nödl neuerlich nur auf der Tribüne.

“Es ist ein unglaubliches Gefühl, wie die Leute drauf sind”, meinte Blackhawks-Torhüter Antti Niemi begeistert. Der Finne, der am Samstag beim 6:5-Sieg fünf Treffer kassierte, hatte mit 32 abgewehrten Torschüssen maßgeblichen Anteil am Erfolg. Nachdem Marian Hossa und Ben Eager die Blackhawks innerhalb von 28 Sekunden 2:0 in Führung gebracht hatten (38.), drängten die Flyers im Schlussdrittel (15:4 Torschüsse), doch mehr als den Anschlusstreffer durch Simon Gagne (46./PP) ließ Niemi nicht zu.

Nun spricht die Statistik eindeutig für Chicago. Von 33 Teams, die in der NHL die ersten beiden Heimspiele gewinnen konnten, holten 31 den Titel. Allerdings haben die Flyers im heurigen Play-off erst eines von acht Heimspielen verloren, und das Comeback nach 0:3-Rückstand gegen die Boston Bruins ist den Blackhawks Warnung. “Wir sollten uns nicht zu sicher fühlen. Diese Burschen haben gegen Boston ein 0:3 aufgeholt, wir nehmen nichts auf die leichte Schulter”, erklärte Center John Madden.

Die Fans glauben mittlerweile aber fest an ein Ende der langen Leidenszeit – Chicago wartet so lange wie kein anderes NHL-Team auf den Titel. Selbst die Statue von Ex-Basketball-Superstar Michael Jordan vor dem United-Center trägt mittlerweile ein Trikot von Blackhawks-Kapitän Jonathan Toews und einen Eishockey-Helm.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Chicago in NHL-Finalserie gegen Flyers 2:0 vorne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen