"Charakter kriegt man nicht in Talentshows"

Ian Gillan, Sänger der britischen Rockband Deep Purple, vermisst bei den "Idolen" der aktuellen Fernseh-Talentshows persönliches Profil.

“Sie sehen gut aus und singen möglicherweise ganz passabel, aber sonst sprechen sie nur über Kleider und den Barbesuch der vergangenen Nacht”, sagte der 63-Jährige der russischen Boulevardzeitung “Komsomolskaja Prawda” (Montag).

Das sei zu Beginn seiner Rock-Karriere in den 1960-er Jahren ganz anders gewesen. “Wir schrieben über Enttäuschungen und Emotionen. Wir waren zwar jung und hatten fast keine Erfahrung. Aber wir waren mit Leidenschaft dabei.”

Aus dem Soundtrack zu “Der Baader-Meinhof-Komplex”:
Deep Purple – “Child In Time”

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • "Charakter kriegt man nicht in Talentshows"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen