Carlsen dominiert Duell um die Schachkrone

Carlsen führt 4:2
Carlsen führt 4:2
So ha sich Viswanathan Anand den Start in die Schach-WM gegen den jungen Norweger Magnus Carlsen nicht vorgestellt. Nach sechs von zwölf Partien ist der Titelverteidiger angesichts des Zwischenstandes von 2:4 schon mächtig unter Druck geraten. Aber Anand hat schon gezeigt, dass er Rückstände aufholen kann.


Mit zwei Siegen in Serie hat sich der Norweger Magnus Carlsen eine glänzende Ausgangsposition im weiteren Kampf um die WM-Krone geschaffen. Nachdem der 22-jährige Großmeister schon die fünfte Partie gegen Titelverteidiger Viswanathan Anand gewonnen hatte, entschied er am Samstag auch das sechste Spiel gegen den Inder für sich. In beiden Partien nutzte er ungenaue Züge seines erfahrenen Gegners im Endspiel konsequent zum Gewinn. “Ein solcher Vorsprung ist natürlich komfortabel”, freute sich Carlsen.

Die entscheidenden Fehler unterliefen Anand stets in der Schlussphase nach fünf Stunden Spielzeit. In scheinbar harmlosen Stellungen übte Carlsen so lange Druck aus, bis der müde wirkende Champion fehlgriff. Mit 43 Jahren ist Anand fast doppelt so alt wie Carlsen und nach Ansicht der Experten über seinen Zenit hinaus. Der junge Herausforderer führt seit knapp vier Jahren die Schach-Weltrangliste an, in der der Inder derzeit nur auf dem achten Platz liegt.

Anands große Turniererfolge liegen schon länger zurück, während Carlsen fast jeden Bewerb gewinnt, an dem er teilnimmt. Deshalb wurde er vor dem Match auch von den meisten Experten als Favorit gehandelt. Für Anand spricht seine große WM-Erfahrung, es ist seine vierte Titelverteidigung. In den vergangenen Duellen gegen Weselin Topalow 2010 in Sofia und Boris Gelfand 2012 in Moskau konnte der Inder Rückstände jeweils noch wettmachen.

Ob ihm das auch gegen einen Carlsen gelingt, der jedes Mal topfit ans Brett kommt, ist indes fraglich. Gern würde Anand seinen Titel noch einmal verteidigen, zumal er zu Hause spielt. Das Match findet in seiner Heimatstadt Chennai statt. Die siebente Partie im Hotel Hyatt Regency wird am Montag ausgetragen. Zum WM-Sieg sind 6,5 Punkte aus 12 Spielen nötig.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Carlsen dominiert Duell um die Schachkrone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen