Carinthischer Sommer bekommt Subvention für 2015

Die Kärntner Landesregierung hat am Dienstag die Subvention 2015 für den Carinthischen Sommer beschlossen. Das Festival bekommt 424.000 Euro. Für die Jahre 2016 bis 2018 soll es einen Dreijahresvertrag mit jährlichen Förderungen in der gleichen Höhe geben, hieß es in einer Aussendung des Landespressediensts. Auch bezüglich des Mietvertrags gibt es mittlerweile eine Einigung.


Der Dreijahresvertrag werde dann mit dem neuen Intendanten abgeschlossen: Thomas Daniel Schlee wird mit Ende 2015 als Intendant des Festivals gehen, wie vor einem Monat bekannt gegeben wurde. Schlee war mit dem neuen Fördervertrag nicht einverstanden.

Auch beim Mietvertrag gebe es nun Einvernehmen, meinte Kulturreferent Christian Benger (ÖVP). “Damit ist die Planungssicherheit gewährleistet und der Carinthische Sommer kann in eine ruhige Zukunft blicken.” Noch im August hatte die Führung des Festivals wegen Platzproblemen mit der ebenfalls im Stift Ossiach angesiedelten Carinthischen Musikakademie (CMA) mit einer Abwanderung gedroht. Festivalsprecher Markus Siber sagte nun zur APA: “Die Künstlergarderoben sind wieder bei uns. Alles andere soll oder muss in Zukunft mit der CMA abgesprochen werden.”

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Carinthischer Sommer bekommt Subvention für 2015
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen