Capitals-Spieler Keller für vier Matches gesperrt

Keller darf erst wieder am 26. November spielen
Keller darf erst wieder am 26. November spielen
Vienna-Capitals-Spieler Justin Keller ist für vier Spiele gesperrt worden. Aus Sicht der Mitglieder des internationalen Player Safety Committes (PSC) hat er am Mittwoch im Heimspiel gegen den EHC Black Wings Linz einen gefährlichen Check gegen den Kopf- und Nackenbereich eines Gegenspieler ausgeführt, den er "vermeiden hätte können und müssen".


Keller darf in der EBEL erst wieder am 26. November gegen die Graz99ers eingesetzt werden.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Capitals-Spieler Keller für vier Matches gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen