Cafe Drechsler öffnet erst im Dezember

&copy APA
&copy APA
Das Cafe Drechsler am Wiener Naschmarkt wird im nahenden Herbst noch kein Zufluchtsort werden - denn die Eröffnung verzögert sich.

Laut einer Sprecherin der zukünftigen Betreiber soll die Neueröffnung erst Anfang Dezember stattfinden. Ursprünglich war geplant gewesen, das prominente Kaffeehaus schon ab Oktober wieder zugänglich zu machen. Das Drechsler wird derzeit generalsaniert und neu gestaltet.

„Oktober war ein sehr ambitionierter Termin“, sagte die Sprecherin. Dieser verschiebt sich unter anderem deswegen, weil die Behörden erst Mitte September die Baustelle aufsuchen werden. Dann steht etwa die gewerberechtliche Verhandlung auf dem Programm.

Das Drechsler ist derzeit eine Baustelle, das Mobiliar wurde entfernt. Es wird derzeit in einer Lagerhalle einer eingehenden Prüfung unterzogen. Funktionstüchtige Stücke sollen im neuen Lokal wieder verwendet werden.

Generell soll das zukünftige Drechsler sich nicht sehr vom alten Cafe unterscheiden. Am Charme und Stil eines Wiener Kaffeehauses soll sich wenig ändern, heißt es aus der „GMG Gastronomiemanagementgesellschaft“. Dies ist ein gemeinsames Unternehmen von Alexander Maculan und Hotel Triest-Chef Manfred Stallmajer. Die beiden haben die Wiederauferstehung des Drechslers in die Wege geleitet.

Für das Innendesign ist der prominente britrische Designer Sir Terence Conran verantwortlich. Dessen Team feilt derzeit im fernen London an den Entwürfen für das Naschmarkt-Lokal.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Cafe Drechsler öffnet erst im Dezember
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen