BZÖ tritt doch nicht bei der Wien-Wahl im Herbst an

BZÖ Wien-Chef Dietmar Schwingenschrot gab das Aus bekannt
BZÖ Wien-Chef Dietmar Schwingenschrot gab das Aus bekannt ©APA
Trotz vorliegender Unterstützungserklärungen in sieben Bezirken verzichtet das Wiener BZÖ doch auf eine Kandidatur bei der Wien-Wahl - und zwar zugunsten einer neuen parteiunabhängigen Liste. Diese habe bereits die Unterschriften von fünf Nationalratsabgeordneten.
Interview mit Schwingenschrot

Dies teilte der Wiener BZÖ-Landesparteiobmann Dietmar Schwingenschrot der APA am Montag mit. Die neue Plattform, deren Namen der Landesparteiobmann noch nicht nennen wollte, habe sich mehr Bürgerbeteiligung und Mitspracherecht nach Schweizer Vorbild zum Ziel gesetzt, so Schwingenschrot.

BZÖ nicht bei Wien-Wahl: Geheimnisse um neue Liste

Durch die fünf Unterschriften muss die neue Liste keine Unterstützungserklärungen sammeln, sondern kann direkt auf Bezirks- und Landesebene kandidieren. Wer die fünf sind, wollte er noch nicht preisgeben. Die Kandidatur soll morgen, Dienstag, eingereicht werden.

>>Mehr zur Wien-Wahl 2015

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • BZÖ tritt doch nicht bei der Wien-Wahl im Herbst an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen