Bwin erhält französische Gaming-Lizenz

Die bwin Gruppe mit über 20 Millionen registrierten Kunden in mehr als 25 Kernmärkten bietet auf zahlreichen Plattformen Sportwetten, Poker, Casinospiele, Soft- und Skill-Games sowie Audio- und Video-Streams von Top-Sportveranstaltungen wie z.B. der spanischen Primera und Segunda Division an.

Als einer der ersten Betreiber erhält bwin, der weltweit führende Online-Gaming-Anbieter, französische Online-Gaming-Lizenzen.

Damit sind alle Voraussetzungen geschaffen, rechtzeitig zum Start der Fußball-WM ein französisches Label zu launchen. „Wir waren immer zuversichtlich, noch vor Beginn der Fußball-WM in einem regulierten französischen Markt starten zu können. Mit der Lizenzerteilung ist die größte Hürde dafür genommen“, so Norbert Teufelberger, Co-CEO der bwin Interactive Entertainment AG. Die Vorbereitungen für den Launch von bwin.fr sind bereits abgeschlossen.

Gleichzeitig mit der Lizenz für Sportwetten wurde B.E.S. SAS auch eine Poker-Lizenz erteilt. Echtgeld-Poker wird damit voraussichtlich Ende Juni auf dem französischen Label bwin.fr angeboten werden.  

Sajoo erhält ebenfalls Lizenz  
Dem Start von sajoo.fr in den nächsten Tagen steht ebenfalls nichts mehr im Wege. SAjOO, ein Joint Venture zwischen bwin und der französischen Mediengruppe Éditions Philippe Amaury (Amaury Group), wurde von der Regulierungsbehörde als Anbieter lizenziert. „Mit unserer Zwei-Marken-Strategie ist bwin optimal aufgestellt, um eine führende Rolle im neu regulierten französischen Online-Gaming-Markt einzunehmen“, so Norbert Teufelberger.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Bwin erhält französische Gaming-Lizenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen