Burgschauspieler Joachim Meyerhoff zum "Schauspieler des Jahres" gewählt

Für die Rolle in "Die Welt im Rücken" wurde Meyerhoff zum "Schauspieler des Jahres" gewählt.
Für die Rolle in "Die Welt im Rücken" wurde Meyerhoff zum "Schauspieler des Jahres" gewählt. ©APA/ROBERT JAEGER
Der Burgschauspieler Joachim Meyerhoff wurde für seine Rolle in "Die Welt im Rücken" nach dem Buch von Thomas Melle zum "Schauspieler des Jahres" gewählt.

In der Kritikerumfrage des Fachblatts “Theater heute” wurde Meyerhoff zum “Schauspieler des Jahres” gewählt worden. “Schauspielerin des Jahres” wurde Valery Tscheplanowa als Margarete und Helena in Frank Castorfs “Faust” an der Berliner Volksbühne, die zum “Theater des Jahres” gewählt wurde. Für die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz im Abschlussjahr der Intendanz von Frank Castorf stimmten 18 der 46 befragten Kritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zum Stück des Jahres wurde Simon Stones Baseler Tschechow-Überschreibung von “Drei Schwestern” gewählt. Die 34-jährige Wienerin Franziska Hackl wurde für ihre Mascha in dieser Inszenierung vier Mal als Schauspielerin des Jahres genannt, was Platz zwei in dieser Kategorie bedeutet.

“Five Easy Pieces” zur Inszenierung des Jahres gewählt

Inszenierung des Jahres wurde Milo Raus “Five Easy Pieces”, uraufgeführt am Campo Gent. Zum Bühnenbild des Jahres wurde Ulrich Rasches Entwurf für “Die Räuber” am Münchner Residenztheater gewählt. Die Kostüme des Jahres hat Ersan Mondtag für “Die Vernichtung” von Olga Bach (sie wurde “Nachwuchsautorin des Jahres”) in Bern entworfen. Sina Martens (bisher in Frankfurt, künftig am Berliner Ensemble) und Michael Wächter (Basel) sind “Nachwuchsschauspieler des Jahres”.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Kultur Wien
  • Burgschauspieler Joachim Meyerhoff zum "Schauspieler des Jahres" gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen