Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Burgenland-Wahl: FPÖ-Spitzenkandidat Tschürtz "gelassen und positiv" bei Stimmabgabe

FPÖ-Spitzenkandidat Tschürtz bei der Stimmabgabe zur Landtagswahl im Burgenland.
FPÖ-Spitzenkandidat Tschürtz bei der Stimmabgabe zur Landtagswahl im Burgenland. ©APA
Gut gelaunt war auch Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz (FPÖ) bei seiner Stimmabgabe Sonntag zu Mittag in Begleitung seiner Familie. Tschürtz zeigte sich dabei "gelassen und positiv". Er glaube nach wie vor, dass die FPÖ das Landtagswahl-Ergebnis von 2015 "vielleicht halten" können werde, so der FPÖ-Burgenland-Chef vor dem Wahllokal im Gemeindeamt von Loipersbach.
Burgenland-Wahl: Tschürtz (FPÖ) bei Stimmabgabe

"Dass uns Ibiza geschadet hat, liegt auf der Hand", betonte Tschürtz. Der Wähler könne aber durchaus zwischen der Bundes- und der Landespolitik unterscheiden - und auf Landesebene habe es keine Skandale gegeben, sagte er. Deshalb hoffe er erneut auf rund 15 Prozent.

Tschürtz bei Burgenland-Wahl: "Zurücktreten wird es nicht geben"

Einen Rücktritt, sollte die FPÖ doch ein großes Minus einfahren, schloss Tschürtz aus. "Ein Zurücktreten wird es nicht geben", meinte er. Für die Turbulenzen auf Bundesebene könne er nichts. Eine Schmerzgrenze gebe es dennoch: "Unter zehn Prozent werden wir es uns noch einmal überlegen müssen in Bezug auf eine Regierungsbeteiligung", sagte der Landeshauptmannstellvertreter.

Für Tschürtz stand nach der Stimmabgabe ein Mittagessen auf dem Programm. Am Nachmittag wird er dann im FPÖ Klub im Eisenstädter Landhaus eintreffen.

>> Mehr zur Burgenland-Wahl

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Burgenland
  • Burgenland-Wahl: FPÖ-Spitzenkandidat Tschürtz "gelassen und positiv" bei Stimmabgabe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen