AA

Bundesheer-Hubschrauber "Black Hawk" landete am Wiener AKH

Der "Black Hawk" im Landeanflug auf das AKH-Dach
Der "Black Hawk" im Landeanflug auf das AKH-Dach ©APA
Eindrucksvollen Besuch erhielt das größte Krankenhaus des Landes, das Wiener AKH, am Dienstag: Erstmals landete ein Bundesheer-Hubschrauber vom Typ S-70 "Black Hawk" auf dem Spital - wo bisher nur kleinere Rettungshelikopter empfangen wurden.
Der Black Hawk am AKH

Künftig soll jedoch auch großes Gerät verwendet werden können. Die Landeplattform wurde dazu eigens verstärkt bzw. ausgebaut.

Black Hawk landete zur Übung am AKH

Die Einsatzübung des Black Hawk am AKH-Dach verlief erfolgreich. Es habe keine Probleme gegeben, versicherte ein Heeres-Sprecher.

Die Aktion diente nicht nur der technischen Überprüfung des Landeplatzes, auch ein Ernstfall inklusive Ankunft von Verletzten wurde trainiert. Der “Black Hawk” soll etwa in Katastrophenfällen zum Einsatz kommen, wenn sehr viele Patienten zu transportieren sind.

Hubschrauber misst fast 20 Meter

Der Hubschrauber kann bis zu 20 Personen bzw. vier Tonnen Last mit an Bord nehmen. Er stammt vom US-Hersteller Sikorsky und ist fast 20 Meter lang. Zum Vergleich: Der Wiener Rettungshubschrauber Christophorus 9 (Typ Eurocopter EC 135) misst nur rund zwölf Meter, auch Rotordurchmesser und Gewicht sind dem entsprechend deutlich geringer.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Bundesheer-Hubschrauber "Black Hawk" landete am Wiener AKH
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen