Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Budget 2015: Wiener Gemeinderat hat Vorschlag beschlossen

Das Budget für 2015 wurde am Dienstag in Wien beschlossen.
Das Budget für 2015 wurde am Dienstag in Wien beschlossen. ©APA
Am Dienstagabend hat der Wiener Gemeinderat mit den Stimmen der Regierungsparteien das Budget für das Jahr 2015 abgesegnet. Die Opposition stimmte dagegen.
Schulden sind notwendig
Gastkommentar zum Thema

Das Zahlenwerk sieht bei Einnahmen von 12,52 Milliarden und Ausgaben von 12,74 Milliarden eine Neuverschuldung von 221 Millionen Euro vor.

Gemeinderat segnet Budget für 2015 ab

Dem Beschluss war ein zweitägiger Debattenmarathon im Stadtparlament vorausgegangen. Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) verteidigte das Budget und verwies mit Hinblick auf den erneut anwachsenden Schuldenberg auf nötige Investitionen der öffentlichen Hand, die angesichts der wachsenden Stadt und gerade in Krisenzeiten nötig seien, “damit das Werkl läuft”. Die Opposition zeigte sich davon freilich wenig beeindruckt. Die FPÖ sprach von einer “Misere” und forderte Brauner einmal mehr zum Rücktritt auf. Die ÖVP geißelte die “Rekordverschuldung” und meinte, ein solcherart handelnder Finanzminister würde “mit dem nassen Fetzen aus dem Amt gejagt” werden. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Budget 2015: Wiener Gemeinderat hat Vorschlag beschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen