Bub starb in Wiener Wohnung - Obduktion angeordnet

Polizei- und Rettungskräfte wurden am Wochenende in Wien-Leopoldstadt wegen Tod von Buben alarmiert.
Polizei- und Rettungskräfte wurden am Wochenende in Wien-Leopoldstadt wegen Tod von Buben alarmiert. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Polizei- und Rettungskräfte sind am Samstag im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt aufgrund des Todes eines Kindes alarmiert worden. Der Bub war erst elf Jahre alt.

In Wien-Leopoldstadt sind Samstagvormittag Polizei- und Rettungskräfte wegen des Todes eines Elfjährigen alarmiert worden. Eine Notärztin der Berufsrettung konnte bei dem Einsatz in einer Wohnung nur noch den Tod des Buben feststellen. "Auf Grund der unklaren Todesumstände wurde das Landeskriminalamt Wien hinzugezogen, eine Obduktion wurde angeregt", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

Wien-Leopoldstadt: Polizei wegen Tod von Kind alarmiert

Die Familie des Buben wird laut Polizei von einem Kriseninterventionsteam betreut. Das Kind wurde gegen 10.45 Uhr in der Wohnung in der Nähe des Pratersterns (Wien-Leopoldstadt) leblos aufgefunden. Zuvor hatte ein Elternteil die Rettung alarmiert, berichtete der Sprecher gegenüber der APA. In der Wohnung hatten sich die Eltern und ein Geschwisterkind befunden.

Kind leblos in Wohnung nahe Wiener Praterstern gefunden

Die Hintergründe zum Tod des Elfjährigen waren zunächst völlig unklar, die Polizei wartet jetzt auf die Erkenntnisse der Gerichtsmedizin. Wann die Ergebnisse der Obduktion vorliegen könnten, stand noch nicht fest. Keine Informationen gab es vorerst zu etwaigen Vorerkrankungen des Buben.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Bub starb in Wiener Wohnung - Obduktion angeordnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen