Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brutaler Supermarktraub im 17. Bezirk

Beim Aufsperren des Supermarktes wurde der 57-jährige Filialleiter von zwei maskierten Männern bedroht. Durch eine Faustfeuerwaffe unterstützen sie ihre Drohungen und brachten den Mann zum Öffnen des Safes.

Der Überfall:

Am Montag wollte der 57-jährige Filialleiter das Geschäft einer Supermarktkette am Dornerplatz betreten. Er sperrte gegen 6:00 Uhr eines von zwei Schlössern der Eingangstür auf, als er einen Stoß am Rücken verspürte.

Zwei maskierte Männer standen hinter ihm und forderten ihn auf, den Verkaufsraum zu öffnen. Einer der Unbekannten verlieh der Forderung mit einer Faustfeuerwaffe Nachdruck. Sie drängten den 57-Jährigen in den Büroraum, wo er den Safe öffnen musste. Die beiden entwendeten Bargeld aus dem Tresor und flüchteten danach aus dem Geschäft.

Ein Lieferant, der in einem angrenzenden Geschäft anwesend war, beobachtete die Unbekannten bei der Flucht aus der Supermarktfiliale und verständigte die Polizei.

Eine Sofortfahndung wurde eingeleitet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Brutaler Supermarktraub im 17. Bezirk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen