Brutaler Raubüberfall auf Trafikanten in Wien-Landstraße

WEGA-Einsatz nach Trafikraub in Wien-Landstraße.
WEGA-Einsatz nach Trafikraub in Wien-Landstraße. ©APA (Sujet)
Ein Trafikant in der Schlachthausgasse in Wien-Landstraße wurde am Freitagabend von zwei Jugendlichen attackiert und ausgeraubt. Bei der anschließenden Fahndung konnte die WEGA einen der Burschen festnehmen.

Zwei Jugendliche haben am Freitagabend gegen 17.50 Uhr eine Trafik in Wien-Landstraße überfallen und den Trafikanten bedroht und verletzt. Das Opfer wurde von einer Passantin entdeckt, die Frau verständigte die Polizei.

Bei einer Sofortfahndung wurde einer der Räuber, ein 17 Jahre alter Österreicher, gefasst. Er hatte Waffen und einen Teil der Beute bei sich. Nach seinem Komplizen wird noch gefahndet.

Jugendliche verletzten bei Raub Trafikanten in Wien: Einer gefasst

Die zwei Burschen betraten die Trafik in der Schlachthausgasse und bedrohten den 61-Jährigen mit einer Schusswaffe. Einer der Männer schlug den Trafikanten brutal zu Boden, ehe er Geld aus der Kassa nahm. Das Duo lief davon.

Eine Passantin ging wenig später an der Trafik vorbei und verständigte die Polizei. Der Trafikant erlitt eine Rissquetschwunde am Kopf, berichtete Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Der Mann wurde von der Rettung versorgt.

17-Jähriger zeigte sich geständig, Komplize auf der Flucht

Bei der Fahndung gelang es Beamten des Stadtpolizeikommandos Landstraße mit Unterstützung der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA), den 17-Jährigen anzuhalten. Er hatte eine Schreckschusswaffe, ein Messer sowie einen Teil des geraubten Bargeldes bei sich. Der Bursche war geständig, er wurde festgenommen. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Brutaler Raubüberfall auf Trafikanten in Wien-Landstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen