Brutaler Überfall nach 1 Jahr geklärt

Ein brutaler Überfall auf ein Wiener Ehepaar in dessen Wohnhaus in Liesing ist nach mehr als einem Jahr geklärt worden.

Nach internationalen Ermittlungen wurde in Kroatien ein überwiegend in Frankreich lebender gebürtiger Serbe verhaftet. Bei dem 32-Jährigen soll es sich um einen der drei bewaffneten Täter handeln, die in der Nacht auf 13. September 2005 den Überfall verübt, das Paar misshandelt und in den Keller gesperrt hatten, ehe sie mit Schmuck im Wert von 200.000 Euro entkommen waren.

Eine damals sichergestellte DNA-Spur eines Täters wurde international abgeglichen, was über einen 2003 verübten Überfall in Kopenhagen zu einer Tätergruppe in Frankreich und zur Identifizierung des 32-jährigen Boban D. als mutmaßlichem Täter führte. Eine europaweite Fahndung wurde aufgenommen, D. wurde am 3. November in Kroatien verhaftet und in Auslieferungshaft genommen. Das gab das Bundeskriminalamt (BK) am Freitag bekannt.

Der 32-Jährige wird verdächtigt, Mitglied der „Pink Panther Gang“ zu sein, einer vorwiegend in Frankreich und Belgien tätigen Gruppierung aus dem OK-Bereich, die sich laut BK auf Raubüberfälle auf Juweliere und Blitzeinbrüche spezialisiert hat. „Diese Gruppe kommt für Straftaten in ganz Europa in Frage. Jetzt haben wir den ersten Hinweis darauf, dass sie auch in Österreich tätig war“, sagte BK-Sprecher Gerald Hesztera.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Brutaler Überfall nach 1 Jahr geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen