Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brüderpaar aus NÖ als Heroin-Dealer ausgeforscht

Zahlreiche Handys und Waffen wurden sichergestellt.
Zahlreiche Handys und Waffen wurden sichergestellt. ©LPD NÖ/PI Amstetten
Seit Jänner 2019 sollen zwei Männer aus Amstetten mit Heroin gehandelt haben, die Drogen besorgten sie sich regelmäßig in Wien. Bei einem weiteren Beschaffungskauf klickten die Handschellen.

Seit Mai 2020 wurde gegen ein Brüderpaar (25 und 27 Jahre, russ. Staatsangehörigkeit) aus Amstetten ermittelt. Sie sollen seit etwa Jänner 2019 große Mengen von Heroin in Wien angekauft und in Amstetten an diverse Abnehmer verkauft haben, um sich so ihre Sucht bzw. ihren Lebensunterhalt zu finanzieren.

Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich besorgten die beiden Männer mehr als 3,3 Kilo Heroin und lukrierten durch den Verkauf von etwa 2,7 Kilo einen Gewinn zwischen 54.000 und 95.000 Euro.

Beschuldigte bei Heroin-Kauf in Wien-Penzing festgenommen

Am 8. Juli 2020 fuhr der 25-jährige Beschuldigte mit einem 22-jährigen nordmazedonischen Staatsbürger aus Amstetten sowie einer 29-jährigen Österreicherin, ebenfalls aus Amstetten, erneut für einen Heroin-Kauf nach Wien. Das Trio konnte von der Polizei im Bezirk Penzing festgenommen und 100 Gramm Heroin sichergestellt werden.

In den Nachtstunden erfolgte auch die Festnahme des 27-jährigen Beschuldigten in seiner Wohnung in Amstetten. Bei Durchsuchungen in drei Wohnungen wurden weitere Suchtmittel, Bargeld, Suchtmittelutensilien, Verpackungsmaterial, Suchtgiftwaagen, Baggies usw. sowie drei Softguns sichergestellt. In einer Wohnung konnte außerdem ein Aufzuchtzelt mit 120 Stück abgeernteter Cannabispflanzen vorgefunden werden.

Brüderpaar geständig, 35 Abnehmer ausgeforscht

Das Brüderpaar zeigte sich geständig und wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Gegen sie wurde zudem ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der 22-jährige Nordmazedonier sowie die 29-jährige Österreicherin kassierten eine Anzeige.

Im Zuge der Ermittlungen konnten 35 Abnehmer aus dem Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs ausgeforscht und angezeigt werden. Mehrere dieser Personen sollen auch aktiv an den Beschaffungsfahrten nach Wien beteiligt gewesen sein.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 14. Bezirk
  • Brüderpaar aus NÖ als Heroin-Dealer ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen