Britische Coronavirus-Mutation mittlerweile dominierend in Wien

In Wien ist bereits die britische Coronavirus-Mutation dominierend.
In Wien ist bereits die britische Coronavirus-Mutation dominierend. ©AP (Sujet)
Die britische Coronavirus-Mutation (B.1.1.7) ist mittlerweile die dominierende Variante in Wien. Laut medizinischem Krisenstab sind derzeit rund 70 Prozent der Infektionsfälle diesem Typ zuzuordnen, hieß es am Dienstag. Außerdem gebe es "16 aktive Fälle" der südafrikanischen Mutation (B.1.351).

Bisher wurden in Wien insgesamt 97.146 Coronavirus-Infektionen gemeldet, wie außerdem aus einer Aussendung des Krisenstabes hervorging. Davon kamen den vergangenen 24 Stunden 374 positiven Testungen hinzu - wobei darin auch 22 Nachmeldungen der vergangenen Tage enthalten sind.

Bereits 1.736 Coronavirus-Tote seit Beginn der Pandemie

Weiters sind 1.736 Todesfälle aufgrund von bzw. an den Folgen von Covid-19 dokumentiert. In den vergangenen 24 Stunden gab es dabei sieben Todesfälle zu beklagen. Wieder gesund sind 89.681 Personen. Am gestrigen Montag wurden 78.645 Tests vorgenommen. Insgesamt wurden in Wien seit Beginn der Pandemie 3.607.954 Tests durchgeführt.

Auffällig stark ist die Zunahme der Intensivpatientinnen und -patienten in den Spitälern der Bundeshauptstadt: Laut Gesundheits- und Innenministerium werden 126 erkrankte Menschen auf Intensivstationen betreut - um acht mehr als am gestrigen Montag und um 35,5 Prozent bzw. um 33 Personen mehr als noch vor einer Woche. Österreichweit betrug der Anstieg 14,2 Prozent. Insgesamt müssen in Wien derzeit 445 Menschen aufgrund von Covid-19 im Krankenhaus versorgt werden.

>> Mehr Nachrichten und Infos rund um die Coronakrise

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Britische Coronavirus-Mutation mittlerweile dominierend in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen