Neuer Lehrgang für politisches Management an der FH Wien

Politisches Management wird ab Herbst 2012 ein Masterlehrgang auf der FH Wien
Politisches Management wird ab Herbst 2012 ein Masterlehrgang auf der FH Wien ©FH Wien
Im Herbst 2012 startet der neue Masterlehrgang Führung, Politik und Management an der FH Wien als Premiere in Österreich.

Der Lehrgang wird vor allem vermitteln, wie politische Organisationen und beteiligte Institutionen professionell gemanagt werden. Der viersemestrige Lehrgang wird Führungskräfte mit strategischen Managementkompetenzen ausstatten.

Hohe Komplexität an der FH Wien

Besonders Politik ist die Kunst des Machbaren und daher mit viel Komplexität und verschiedenen Interessen auf wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene behaftet. Ein fundiertes, vielseitiges Verständnis ist daher Voraussetzung für die erfolgreiche Führung von politischen Organisationen. Natürlich zielt die Ausbildung nicht nur auf die (eher seltenen) Positionen bei politischen Parteien, sondern ist problemlos auch auf NGOs oder Behörden umlegbar. Auch der Privatsektor profitiert, da vor allem in größeren Unternehmen Entscheidungsprozesse politisch verlaufen.

Erfolg oder Misserfolg… mit Folgen

“Die persönlichen Fähigkeiten und Werte der Führungskräfte in der Politik, im öffentlichen Sektor sowie in der Zivilgesellschaft entscheiden über Erfolg oder Misserfolg ihrer Organisationen und ganzer Gesellschaften. Darauf achtete das interdisziplinäre Entwicklungsteam bei der Erstellung des Curriculums ganz besonders”, streicht Arthur Mettinger, Rektor der FH Campus Wien, das Besondere des Masterlehrgangs heraus.

Pro Jahr stehen 24 Studienplätze zur Verfügung. AbsolventInnen führen den akademischen Grad Master of Arts (MA). Der Lehrgangsbeitrag ist Euro 12.000. Infoabend: 31. Mai 2012, 19.00 Uhr Ort: FH Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Neuer Lehrgang für politisches Management an der FH Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen