Brillenbär in Zoo Schönbrunn kurzzeitig entkommen

Schönbrunner Brillenbär spazierte durch Tiergarten
Schönbrunner Brillenbär spazierte durch Tiergarten ©APA (Pfarrhofer)
Im Tiergarten Schönbrunn ist ein Brillenbär vorübergehend entkommen und war im Zoo herumspaziert. Wie die "Kronen-Zeitung" (Sonntagausgabe) berichtete, hatte offenbar ein Wärter vergessen, das Gehege zu versperren. Der Vorfall ereignete sich bereits am frühen Freitagabend.

Der Freigang des Tieres erwies sich allerdings als kurz: Der 100 Kilo schwere “Juan” wurde vom diensthabenden Veterinär bald mit einem Betäubungsschuss außer Gefecht gesetzt. Zur Sicherheit evakuierten Wärter aber einen Teil des Zoos und sperrten das Areal um das Brillenbärgehege ab. Zoo-Vizedirektor Harald Schwammer beruhigte gegenüber der “Krone”: “Es bestand für unsere Kunden zu keinem Zeitpunkt Gefahr. Brillenbären ernähren sich von Beeren und Obst.”

Der Brillenbär – der einzige Großbär Südamerikas – wird auch “Andenbär” genannt. Sein Verbreitungsgebiet sind die Anden von Venezuela bis zur bolivianisch-argentinischen Grenze.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Brillenbär in Zoo Schönbrunn kurzzeitig entkommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen