Brennende Kerze verursachte Wohnungsbrand in Penzing

Die Frau hatte eine Kerze brennen lassen und war eingeschlafen.
Die Frau hatte eine Kerze brennen lassen und war eingeschlafen. ©APA/Sujet
Am Samstagmorgen wurde die Polizei wegen eines Wohnungsbrandes in die Sebastian-Kelch-Gasse gerufen. Dichter Rauch breitete sich bereits im ganzen Stiegenhaus aus, Flammen loderten aus der betroffenen Wohnung.

Sofort wurde die Wohnungsbesitzerin von den Polizisten aus dem Haus gebracht. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Die Wohnung wurde komplett zerstört.

Pensionistin ließ Kerze brennen

Laut Angaben der 75-Jährigen habe sie eine Kerze angezündet und sei dann eingeschlafen. Die Frau musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von einem Rettungsdienst in ein Spital verbracht werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Brennende Kerze verursachte Wohnungsbrand in Penzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen