Bremsmanöver in Wien-Donaustadt forderte Verletzte: Lenker beging Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrer.
Die Polizei bittet um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrer. ©APA (Sujet)
Am Montagabend wurde eine 61-Jährige verletzt, als der Busfahrer der Linie 24A auf der Wagramer Straße stark abbremsen musste, um einen Verkehrsunfall zu verhindern.

Ein 50-jähriger Mann lenkte am 4. März gegen 18.00 Uhr einen Bus der Linie 24A auf der Busspur der Wagramer Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts und musste an der Kreuzung nach links, auf den selbstständigen Gleiskörper des Kagraner Platzes in Richtung Endstelle “Neueßling” einbiegen.

Fahrerflucht in Wien-Donaustadt: Hinweise erbeten

Ein derzeit noch unbekannter männlicher Lenker fuhr, laut Angaben des 50-Jährigen, in der Wagramer Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts und fuhr in die Kreuzung mit dem Kagraner Platz ein. Um einen drohenden Zusammenstoß zu verhindern musste der Busfahrer eine Notbremsung durchführen, wodurch eine 61-jährige Frau zu Sturz kam und sich verletzte. Die Frau wurde von der Wiener Berufsrettung vor Ort erstversorgt und mit Prellungen in ein Spital gebracht.

Der unbekannte Lenker beging in weiterer Folge Fahrerflucht. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen beige/cremefarbigen VW Golf mit einem Gänserndorfer (GF) Kennzeichen handeln. Personen, die Informationen zu dem flüchtigen Fahrzeuge haben, können sich in jeder Polizeiinspektion melden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Bremsmanöver in Wien-Donaustadt forderte Verletzte: Lenker beging Fahrerflucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen