Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenz, Schwaz feierten Siege fürs Obere Play-off

Rekordmeister Bregenz und Schwaz Tirol haben am Donnerstag in Nachtragsspielen der 16. Runde des Grunddurchgangs in der Handball-Liga Austria (HLA) im Bestreben um die Zugehörigkeit zum Oberen Play-off der Top fünf wichtige Siege gefeiert. Die Bregenzer gewannen bei Union Leoben 34:32, die Tiroler daheim gegen Schlusslicht Bärnbach/Köflach 32:23. Zwei Runden sind noch zu spielen.


In Leoben schienen die Bregenzer zur Pause bei einem 7:18 aussichtslos zurückzuliegen. Nach 47 Spielminuten betrug der Vorsprung der Gastgeber immerhin noch acht Tore (29:21), doch dann ging es schnell. Bereits neun Minuten später gelang den Gästen das Tor zur 31:30-Führung. Nach dem Anschlusstreffer zum 32:33 schöpften die Gastgeber zwar noch Hoffnung auf zumindest einen Zähler, doch Gernot Watzl fixierte elf Sekunden vor Schluss den Endstand.

Um einiges klarer verlief das Match in Schwaz. Die Schwazer arbeiteten sich mit diesem Erfolg auf Platz fünf vor, Krems ist punktgleich Sechster. Die je drei Zähler davor liegenden Bregenzer und West Wien haben die Teilnahme am Oberen Play-off nun schon vor Augen, während sie Leader Hard und Fivers Margareten fix haben. Leoben muss hingegen wie Linz, Ferlach und Bärnbach/Köflach in das Untere Play-off, in dem drei Plätze für das Viertelfinale vergeben werden.

  • VIENNA.AT
  • Handball
  • Bregenz, Schwaz feierten Siege fürs Obere Play-off
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen