Brandstiftung in Wien-Ottakring: Verdächtige leugnet Tat

Die Verdächtige, die den Brand in Wien-Ottakring gelegt haben soll, leugnet jegliche Anschuldigungen.
Die Verdächtige, die den Brand in Wien-Ottakring gelegt haben soll, leugnet jegliche Anschuldigungen. ©APA/MA 68 Lichtbildstelle
In der Nacht auf Sonntag, brach ein Brand in einem Wohnhaus in der Hasnerstraße in Wien-Ottakring aus. Eine Verdächtige wurde bereits befragt, doch sie leugnet jegliche Anschuldigungen.
Dramatische Rettung bei Brand in Wien Ottakring

Die Verdächtige verbracht eine Nacht in der Ausnüchterungszelle, da diese nach dem Brand alkoholisiert festgenommen wurde. Ihr Mann beschuldigt sie, den Brand gelegt zu haben, nachdem die beiden einen heftigen Streit hatten.

Die Frau leugnet alles bei der Polizei, es wurde jedoch in ihrer Handtasche Feuerzeugbenzin sichergestellt. 30 Menschen konnten im letzten Moment vor den Flammen gerettet werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Brandstiftung in Wien-Ottakring: Verdächtige leugnet Tat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen