Brandstetter dürfte voraussichtlich interimistisch Vizekanzler werden

Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) soll vorübergehend zum Vizekanzler werden
Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) soll vorübergehend zum Vizekanzler werden ©APA
Der derzeitige Justizminister Wolfgang Brandstetter dürfte vorübergehend Vizekanzler werden: Der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird dem Vernehmen aus der ÖVP nach Kanzler Christian Kern (SPÖ) Minister Brandstetter als Vizekanzler für die letzten Monate bis zur vorgezogenen Wahl vorschlagen.
Kurz neuer ÖVP-Obmann
Unterstützung für Kurz
"Liste Sebastian Kurz"
Gespräche über die Koalition
Zustimmung zu Neuwahlantrag

Staatssekretär Harald Mahrer soll Wirtschaftsminister und das Staatssekretariat eingespart werden. Damit dürfte Kurz wie erwartet den Posten des Vizekanzlers, der nach dem Rücktritt von Reinhold Mitterlehner frei wurde, einem anderen aus seinem Team überlassen, um sich auf seine Rolle als Parteichef und Spitzenkandidat konzentrieren zu können.

Brandstetter als Vizekanzler ein “Signal der Sachlichkeit”

Am späten Nachmittag sprach Brandstetter vor Journalisten noch davon, keine Ambitionen auf den interimistischen Posten des Vizekanzlers zu haben, nun kommt es offensichtlich doch anders. Brandstetter ist unabhängiger Minister auf einem ÖVP-Ticket. Gerade nach Monaten des Streits sei er ein “Signal der Sachlichkeit”, er sei in der SPÖ anerkannt und geeignet, um in Ruhe die bereits fertig verhandelten Punkte des Regierungsprogramms abzuarbeiten, meint man in der ÖVP. Im Büro von Parteichef Kurz wollte man die Rochaden Montagabend auf APA-Anfrage nicht bestätigen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Brandstetter dürfte voraussichtlich interimistisch Vizekanzler werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen