Brand in Wohnungsanlage: Eine Schwerverletzte

Dramatische Szenen am Dienstagabend in Wien-Meidling: Als die Feuerwehr eintraf stand die gesamte Wohnung bereits in Vollbrand. Mehrere Personen wurdem vom starken Rauch eingeschlossen.
Jetzt Facebook-Fan von 1120.vienna.at werden!
Feuerwehreinsatz in Meidling

Eine auf einem Zeitschriftenstapel umgefallene brennende Kerze war Dienstagabend die offenbare Ursache eines folgenschweren Brandes in einer Wohnhausanlage in der Eibesbrunnergasse 1 in Wien-Meidling. Dies war der Stand der Ermittlungen am Mittwoch. Die 64-jährige Wohnungsinhaberin wurde mit schweren Verletzungen ins Wiener AKH eingeliefert, neun Personen erlitten Rauchgasverletzungen. Die Feuerwehr war mit insgesamt 78 Mann im Einsatz gewesen.

Ihr Leben verdankt die Schwerverletzte dem schnellen Eingreifen eines Nachbarn. Er hatte gegen 19.30 Uhr das Feuer bemerkt, die Tür zu der Wohnung der 64-Jährigen eingetreten und hatte die Frau auf dem Boden liegend gefunden. Er zog sie aus den Räumlichkeiten. Unmittelbar darauf stand die Wohnung in Vollbrand.

Die Feuerwehr evakuierte das gesamte Haus. Die anderen anwesenden Wohnparteien waren wegen der Flammen und der starken Rauchentwicklung zunächst eingeschlossen und riefen um Hilfe. Neun Personen und ein Hund wurden über eine Drehleiter gerettet, weitere 15 konnten durch das Stiegenhaus in Sicherheit gebracht werden. Die 64-Jährige erlitt Brandverletzungen im Gesicht und eine Rauchgasvergiftung. Neun Menschen kamen vorübergehend wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. “Brand aus”, konnte schließlich um 20.22 Uhr gemeldet werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Brand in Wohnungsanlage: Eine Schwerverletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen