Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brand in Wien-Hietzing fordert Todesopfer

In Wien-Hietzing starb eine Frau bei einem Wohnungsbrand.
In Wien-Hietzing starb eine Frau bei einem Wohnungsbrand. ©Stadt Wien/Feuerwehr
In Wien-Hietzing kam es Mittwochfrüh zu einem Wohnungsbrand, bei dem eine Frau ums Leben kam. Für die gesamte Dauer des Einsatzes war der Betrieb der Straßenbahnlinie 62 eingestellt.

In der Feldkellergasse kam es gegen 9.30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache zu dem Wohnungsbrand, bei dem eine 60-jährige Frau ums Leben kam.

Brand in Wien-Hietzing: Flammen schlugen aus dem Fenster

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien schlugen die Flammen bereits aus dem straßenseitigen Fenster. Es wurde eine Löschleitung über eine Drehleiter und von Atemschutztrupps eine weitere Löschleitung über das Stiegenhaus gelegt. Beim Ablöschen des Brandes wurde die Person leblos aufgefunden.

Die Feldkellergasse musste großräumig abgesperrt werden. Laut Polizeisprecherin Irina Steirer wurde die Feldkellergasse während des Einsatzes gesperrt. Laut Gerald Schimpf, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, gestaltete sich der Einsatz unter anderem deshalb relativ schwierig, weil die Straßenbahnlinie 62 durch die Feldkellergasse fährt. Bei der Positionierung der Drehleiter mussten die Feuerwehrleute auf die Oberleitung aufpassen.

Betrieb der Wiener Bim-Linie 62 eingestellt

Eine Evakuierung des Gebäudes war nicht notwendig, da eine Brandausbreitung auf weitere Teile des Wohnhauses verhindert werden konnte. Einige Bewohner verließen allerdings selbstständig das Gebäude. Für die gesamte Dauer des Einsatzes musste der Betrieb der Straßenbahnlinie 62 eingestellt werden.

Die Brandermittler des LKA Wien ermitteln zur Brandursache. Allerdings deutete von den Umständen her kaum etwas auf Fremdverschulden hin.

Speise am Herd vergessen

Laut Polizei brach das Feuer aus, weil Speisereste am Herd vergessen worden waren. Die Frau dürfte an einer Rauchgasvergiftung gestorben sein.

Laut Gerald Schimpf, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, gestaltete sich der Einsatz unter anderem deshalb relativ schwierig, weil die Straßenbahnlinie 62 durch die Feldkellergasse fährt. Bei der Positionierung der Drehleiter mussten die Feuerwehrleute auf die Oberleitung aufpassen.

Das Wohnhaus selbst musste nicht evakuiert werden. Allerdings verließen einige Bewohner selbstständig ihre Appartements.

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Brand in Wien-Hietzing fordert Todesopfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen