Brand in Wien-Döbling: 13-Jähriger klammerte sich an Fenster und drohte abzustürzen

Ein Bild des Zimmerbrandes in Wien-Döbling.
Ein Bild des Zimmerbrandes in Wien-Döbling. ©Stadt Wien Feuerwehr
In Wien-Döbling kam es am Montag gegen Mittag zu einem Zimmerbrand, bei dem ein Jugendlicher verletzt wurde. Als die von Passanten alarmierte Feuerwehr eintraf, klammerte sich der 13-Jährige an ein geöffnetes, straßenseitiges Fenster der Brandwohnung und drohte abzustürzen.

Zu dem Vorfall kam es gegen 11.30 Uhr in der Heiligenstädter Straße. Als die Feuerwehrleute den Jugendlichen am Fenster im 2. Stock erblickten, wurde sofort ein Sprungkissen vorbereitet, sollte der junge Mann sich nicht mehr halten können. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter positioniert, mit der der Jugendliche erfolgreich gerettet werden konnte. Er wurde der Berufsrettung Wien zur notfallmedizinischen Versorgung übergeben und mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. Zwei weitere Hausbewohner wurden ebenfalls im Katastrophenzug betreut, konnten aber in häusliche Pflege entlassen werden.

Während ein Team der Feuerwehr den Teenager im Außenbereich sicherte, drang ein weiteres Team ins Hausinnere ein und löschte die Flammen. Auch die anderen Wohnungen wurden durch die Feuerwehr kontrolliert. Im Einsatz standen insgesamt 27 Feuerwehrleute mit sechs Einsatzfahrzeugen. Um 13.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Brand in Wien-Döbling: 13-Jähriger klammerte sich an Fenster und drohte abzustürzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen