Brand in Pensionistenheim

SYMBOLFOTO &copy APA
SYMBOLFOTO &copy APA
Bei einem Brand in einem Pensionistenheim in Wien-Favoriten sind am Stefanitag in der Früh fünf Personen leicht verletzt worden - Pensionisten erlitten Rauchgasvergiftungen.

Der erste Stock des Gebäudes in der Waldgasse wurde evakuiert, die Bewohner wurden in anderen Stockwerken untergebracht. Fünf Pensionisten erlitten Rauchgasvergiftungen. Drei von ihnen wurden von der Wiener Rettung in die Interne Abteilung des Franz Josefsspitals, die beiden anderen in das Pulmologische Zentrum auf der Baumgartner Höhe gebracht, wie der Presse – und Informationsdienst der Stadt Wien in einer Aussendung mitteilte.

Der Brand war nach Angaben der Einsatzorganisationen von einer brennenden Kerze in einem Zimmer im ersten Stock verursacht worden. Die Wiener Berufsfeuerwehr war mit rund 35 Mann im Einsatz. Es bestand Alarmstufe 2. Bereits nach 20 Minuten konnte jedoch „Brand aus“ gemeldet werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Brand in Pensionistenheim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen