Brand in Krankenhaus: Patienten evakuiert

Wegen eines Feuers ist am frühen Donnerstagvormittag ein Pavillon des Kaiser-Franz-Josef-Spitals in Wien-Favoriten evakuiert worden. Es gab enorme Rauchentwicklungen, die Ursache war ein technisches Gebrechen.

Wegen eines in Brand geratenen Abluftventilators und damit verbundener Rauchentwicklung ist am frühen Donnerstagvormittag ein Pavillon des Kaiser-Franz-Josef-Spitals in Wien-Favoriten evakuiert worden. 38 Patienten der Abteilung für Psychiatrie wurden kurzfristig in einem Nachbargebäude untergebracht. Der Einsatz der Feuerwehr war nach weniger als einer Stunde beendet, die Patienten durften wieder zurück. Verletzt wurde nach Angaben der Rathauskorrespondenz niemand.

Der Abluftventilator befindet sich in einem Badezimmer im Erdgeschoß des Pavillons und ist laut Feuerwehr vermutlich infolge eines technischen Gebrechens in Brand geraten, woraufhin Rauchmelder Alarm auslösten. Die Einsatzkräfte – es galt Alarmstufe 2 – setzten einen sogenannten Rauchvorhang ein und löschten das Feuer unter Atemschutz. Parallel dazu wurde der verrauchte Bereich druckbelüftet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Brand in Krankenhaus: Patienten evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen