Brand in Gemeindebau in Wien-Simmering forderte eine Tote

Bei dem Brand in Wien-Simmering kam ein Mann ums Leben.
Bei dem Brand in Wien-Simmering kam ein Mann ums Leben. ©APA/Sujet
Aus noch ungeklärter Ursache kam es in der Nacht auf Samstag, gegen 0:45 Uhr, zu einem Brand in einer Wohnung im Josef-Scheu-Hof in der Ehamgasse im 11. Bezirk. Eine 60-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.

Die mit Büchern, Zeitschriften und Hausrat stark angeräumte Wohnung konnte zwar relativ rasch gelöscht, die Frau, die sich in der Wohnung befand, jedoch nur noch tot geborgen werden.

Die Ursache für den Brand, der gegen 0.50 Uhr ausgebrochen war, war vorerst unbekannt. Von Brandstiftung sei jedoch nicht auszugehen.

Keine weiteren Verletzten bei Wohnungsbrand

Aufgrund der Gewichtsbelastung durch das Löschwasser und die mit Wasser vollgesogenen Bücher wurde die Decke der darunter liegenden Wohnung vorsorglich abgestützt.Die Wohnung wurde evakuiert, die Bewohner kamen bei Bekannten unter. Die Polizei hat nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Laut Auskunft von Feuerwehr und Rettung ab es sonst keine Verletzten, die anderen Bewohner des Gemeindebaus konnten in ihren Wohnungen bleiben. Der Einsatz der Feuerwehr endete erst um 7.24 Uhr.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Brand in Gemeindebau in Wien-Simmering forderte eine Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen