Brand in der Wiener Innenstadt: 50 Personen gerettet

Brand in Wiener Innenstadt
Brand in Wiener Innenstadt ©APA
In der Wiener Innenstadt brach in einem Haus aus noch ungeklärter Ursache Feuer aus. Die Einsatzkräfte mussten 50 Personen in Sicherheit bringen.
Brand in der Wiener Innenstadt

Ein Brand hat heute, Mittwoch, Nacht für einen Feuerwehreinsatz in der Wiener Innenstadt gesorgt. Nach Angaben der Polizei mussten gegen 4.30 Uhr aus einem Haus im Bereich Marc Aurel Straße/Hoher Markt mehrere Personen in Sicherheit gebracht werden. Ein Augenzeuge berichtete gegenüber der APA von einem lauten Knall, den er in der Nacht gehört habe.

Brand in der Wiener Innenstadt

Sieben Personen, ein Mann, eine Frau und fünf Kinder, wurden nach Angaben von Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt mussten 50 Personen wegen des Feuers, das um 4.30 Uhr am Hohen Markt/Marc-Aurel-Straße in einem Haus ausgebrochen war, evakuiert werden.

ABD0001-20140416
ABD0001-20140416

17 Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, wie der Sprecher der Berufsrettung, Ronald Packert, der APA mitteilte. Sie wurden von der Wiener Berufsrettung an Ort und Stelle behandelt, sieben wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Evakuierten aus dem Brandobjekt bzw. umliegenden Häusern wurden zunächst in einem Bus der Stadt Wien betreut.

Feuerwehr gab Alarmstufe 2

Gegen 6.00 Uhr gab die Feuerwehr “Brand aus”. Es waren laut Schimpf aber umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig. Auch die Aufräumarbeiten dürften noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Auf der Straße lagen zahlreiche Glasscherben, weil Fenster geborsten waren.

Die Feuerwehr war mit 70 Mann im Einsatz. Bei dem Brand wurde Alarmstufe zwei ausgelöst. Von der Wiener Berufsrettung waren 30 Sanitäter und Notärzte sowie zehn Fahrzeuge im Einsatz.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Brand in der Wiener Innenstadt: 50 Personen gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen