Brand durch weggewofenen Zigarettenstummel

Donnerstag Nachmittag musste die Feuerwehr Wien zu einem Wohnhaus in der Syringgasse in Wien-Hernals ausrücken. Ein Obdachloser hatte mit einem unachtsam weggeworfenen Zigarettenstummel einen Brand ausgelöst.

Im Untergeschoß des Stiegenhauses in der Syringgasse 6-8 hatte sich ein Obdachloser einen Schlafplatz eingerichtet und durch den unachtsam weggeworfenen Zigarettenstummel einen Brand ausgelöst, so die Vermutung der Feuerwehr.

Alarmiert wurde die Feuerwehr durch die Brandmeldeanlage, der Brandherd konnte unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera rasch lokalisiert und gelöscht werden. Der Obdachlose wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes wurde die angrenzende Interspar-Filiale durch das betriebseigene Personal evakuiert.

Syringgasse 6-8, 1170 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Brand durch weggewofenen Zigarettenstummel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen