Brand auf dem WU-Campus vermutlich nach Flämmarbeiten ausgebrochen

Diese Rauchsäule erhob sich am Donnerstag über dem WU-Campus in der Leopoldstadt bei einem Großbrand
Diese Rauchsäule erhob sich am Donnerstag über dem WU-Campus in der Leopoldstadt bei einem Großbrand ©vienna.at/Bojana M.
Der Großbrand auf dem Campus der WU Wien, der am späten Donnerstagnachmittag ausgebrochen war, dürfte das Ergebnis von Flämmarbeiten an einem der Rohbauten auf der Großbaustelle sein.
Die Bilder vom Brand
Großbrand im 2. Bezirk
Das war der Löscheinsatz

Die gewaltige Rauchsäule, die aufgrund des Großbrandes am WU-Campus beinahe in ganz Wien sichtbar war, sah allerdings wilder aus als das Feuer selbst war – dieses wurde von der Berufsfeuerwehr Wien sehr schnell wieder unter Kontrolle gebracht. 

Bau des WU-Campus verzögert sich nicht

Errichtet wird der WU-Campus von der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) in einem sehr engen Zeitplan bis 2013. Laut Ernst Eichinger, Sprecher der BIG, wird der betreffende Bauteil gesperrt. Der Schaden müsse jetzt erst einmal begutachtet werden, so Eichinger. Eine Verzögerung des Baus sei dadurch aber nicht wahrscheinlich. Der WU Campus Wien, auf dem der Großbrand ausgebrochen war, befindet sich zwischen Prater und Messe an der Südportalstraße und ist mit 490 Millionen Euro Errichtungskosten das größte Uni-Bauprojekt Europas. (APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Brand auf dem WU-Campus vermutlich nach Flämmarbeiten ausgebrochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen