Brainfood: Essen und Lernen

Vor allem für Schulkinder ist Gesundes wichtig.Zum Video...

Die richtige Ernährung ist zwar kein Garant für ein “Sehr Gut”, kann aber durchaus einen wichtigen Beitrag dazu leisten. Im Lernquadrat, einem Lern- und Nachhilfezentrum macht man sich Gedanken über die optimale Nahrung fürs Schüler-Gehirn.

Die Ernährungsgwohnheiten der jungen Leute sind im Durchschnitt eher alarmierend. Ein Viertel aller Schüler verzichtet beispielsweise völlig aufs Frühstück.Obwohl Ernährungsexperte Pöchtrager betont, wie wichtig gerade Frühstück und Jause für die Lernenden sind.

Was die Nahrungsmittel und Nährstoffe im Einzelnen betrifft, sollten viele junge Österreicher ebenfalls ihre Gewohnheiten ändern.Die Mädchen essen zuwenig Eisenhaltiges (z.B.Fleisch…) und die Buben zuviel davon. Ihnen fehlen Obst und Gemüse.Das optimale Brainfood wäre z.B. Vollkornbrot,Hafer,Basmatireis,Fische,mageres Fleisch,Bohnen,Linsen,Äpfel,Sesam,Rapsöl usw…

 

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Brainfood: Essen und Lernen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen