Boku: Uni-Rat bestätigte Vertragsauflösung mit Bruner

Der Universitätsrat der Universität für Bodenkultur (Boku) hat den am Sonntag von Rektorin Ingela Bruner erklärten Rücktritt zur Kenntnis genommen und "die einvernehmliche Auflösung des Dienstverhältnisses bekräftigt", heißt es in einer Aussendung.

Die Geschäfte übernimmt ab sofort interimistisch Vizerektor Martin Gerzabek.

Die Kritik an der bisherigen Rektorin teilt auch die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) der Boku: “Mit Bedauern müssen wir feststellen, dass die Kritik an Frau Dr. Bruner nicht unbegründet ist. Die Probleme in der Lehre häuften sich”, hieß es seitens der ÖH-Boku in einer Aussendung. Als Beispiele für die Versäumnisse in der Lehre nannten die Studentenvertreter etwa ausbleibende Nachbesetzungen von Professuren und Lehrpersonalstellen. Zudem sei der geplante Bau des “dringend notwendigen Hörsaalzentrums auf die lange Bank geschoben” worden – “trotz bereits vorliegender Pläne und massiv steigender Studierendenzahlen”.

 

Mehr zum Thema:

“Massive Versuche, mich einzuschüchtern”
Portrait über Ingela Bruner
Bruner bittet um Vertragsauflösung. Video: Video

Gregor Mendel Straße 33, 1180, austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Boku: Uni-Rat bestätigte Vertragsauflösung mit Bruner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen