Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Blackbox" - ein neues Theater

&copy Blackbox
&copy Blackbox
„Cineather - Theater wie im Film“ - mit diesen Schlagworten startet die Schauspielschule „Act&Fun“ im neunten Jahr ihres Bestehens ein neues Theater in Wien: Die "Blackbox".

In der so genannten „blackbox“ in der Margaretenstraße 70 in Wien-Wieden sollen künftig Theaterstücke, Workshops und Kinderprogramm geboten werden.

Den Anfang macht laut einer Aussendung ab 21. September ein viertägiges Festival, das die schauspielerischen Methoden vorstellt und vier Stücke präsentiert.

Die feierliche Eröffnung wird am Donnerstag (21.9.) um 19 Uhr begangen. Schon zwei Stunden vorher wird erstmals das Science-Fiction-Drama „Freikraft“ aufgeführt, im Anschluss an den Festakt wird das Stück noch einmal wiederholt. Auch für Freitag, Samstag und Sonntag sind jeweils zwei Vorstellungen der Stücke „Spürbar“, „Das Camp“ und „Druck“ (jeweils um 17 und 20.30 Uhr) geplant. Am Freitag und Sonntag werden zudem nachmittags die schauspielerischen Methoden vorgestellt, am Samstag gibt es ab 14 Uhr den Schnupperkurs „Teens on Stage“.

Act&Fun

Act&Fun hat sich nach eigenen Angaben das Ziel gesetzt, „Rasanz wie im Film und Unmittelbarkeit wie im Theater“ zu bieten. „Cineather“ ist demnach „emotional expressiv“ und ordnet den Stellenwert des Textes der direkten Handlung unter, der Zuschauer solle sich in den Figuren und Problematiken ohne Probleme wieder erkennen. Aufgabe eines modernen Theaters wie der „blackbox“ sei es, „zwischenmenschliche Kommunikation vorzuleben, zu berühren und Handlungsalternativen aufzuzeigen“.

Die Blackbox im Web

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • "Blackbox" - ein neues Theater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen