Bisher 150.000 2G-Kontrollen durch die Polizei in Österreich

Nehammer kündigt weiterhin hohen Kontrolldruck an.
Nehammer kündigt weiterhin hohen Kontrolldruck an. ©APA/HANS PUNZ
Seit letzter Woche galt in Österreich ein Lockdown für Ungeimpfte. Diese 2G-Regelung wurde von der Polizei rund 150.000 Mal in ganz Österreich kontrolliert.

Seit vergangenem Montag hat es in Österreich einen Lockdown für Ungeimpfte gegeben, ab Montag gilt für maximal 20 Tage zum vierten Mal für alle Menschen ein harter Lockdown.

Rund 150.000 Polizei-Kontrollen im Lockdown für Ungeimpfte

In der vergangenen Woche hat die Polizei die 2G-Regel im öffentlichen Raum "150.000 Mal in ganz Österreich" kontrolliert, berichtete Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Sonntag. Die vergangene Woche sei für die Polizisten "eine der forderndsten und extremsten" gewesen.

Strenge Überprüfungen werden fortgesetzt

Bei den Kontrollen hätten die Beamten "intensive Begegnungen mit den Menschen, die in Österreich leben, gehabt" und eine "große Unterstützung" erfahren. Die Polizisten hätten "viel Zuspruch gefunden, die Menschen waren dankbar, dass die Regeln auch tatsächlich kontrolliert werden", berichtete der Innenminister. Er kündigte an, das die strengen Überprüfungen auch im nun folgenden harten Lockdown fortgesetzt werden.

Weiterhin Polizeikontrollen im Lockdown angekündigt

Weiterhin werde es in jedem Bezirk Sonderstreifen geben. Der Kontrolldruck werde hochgehalten, um sicherzustellen, "dass dieser Lockdown, der tatsächlich eine unglaubliche Mühsal für die Menschen in Österreich darstellt, so effizient ist, dass er auch Wirkung zeigt", sagte Nehammer.

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bisher 150.000 2G-Kontrollen durch die Polizei in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen