Bildungscampus der Seestadt Aspern bekommt ein Gesicht

So wird der Campus Seestadt Aspern
So wird der Campus Seestadt Aspern ©Votava
Der Architektenwettbewerb um den Bildungscampus der Seestadt Aspern war international ausgeschrieben. Das Rennen machte ein Büro aus Lissabon. Das Ergebnis ist im Donauzentrum zu sehen.
Aspern im August 2011
Vormerkungen jetzt möglich

Der Entwurf des neuen Bildungscampus stammt von Thomas Zinterl/ZT Arquitectos Lda, errichtet wird er von der Bundesimmobilengesellschaft (BIG).  Eine Ausstellung im Donauzentrum in der Wagramer Straße 81 im 22. Bezirk widmet sich in dieser Woche den ausgezeichneten Einreichungen.

Seestadt Aspern beim Entstehen zusehen

“Die Seestadt Aspern ist ein kräftiger Impuls für die Donaustadt, der weit über die Bezirksgrenzen hinaus wirkt. Wichtiger Bestandteil ist der geplante Bildungscampus, der die soziale Infrastruktur in unserem rasch wachsenden Bezirk weiter stärken wird”, sagt Bezirksvorsteher Norbert Scheed.” “Es ist mir wichtig, dass sich die Menschen im Bezirk schon jetzt eine Vorstellung davon machen können, was in der Seestadt entstehen wird”, so Scheed weiter.

Hohe Nachfrage nach Campus-Bildung

“In ganz Wien steigt derzeit die Nachfrage nach Campus-Standorten und ganztägiger Betreuung”, betont Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch. “Deshalb ist der Bildungscampus aspern Seestadt auch ein wichtiger Teil der Schulbauoffensive der Stadt. Die Verbindung von Kindergarten und Schule bietet optimale Lernbedingungen.” Die kompakte Schau zeigt Pläne und Modelle der aus dem Wettbewerb hervorgegangenen besten Beiträge und informiert zudem über die Seestadt Aspern, derzeit eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. BesucherInnen des Donauzentrums haben noch bis 26. Mai 2012 während der gesamten Öffnungszeiten die Gelegenheit, die Entwürfe im Erdgeschoß nahe des Ausgangs Schrödingerplatz zu begutachten. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Bildungscampus der Seestadt Aspern bekommt ein Gesicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen