Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bier, Shisha und Sex: Berliner Polizisten feiern in Hamburg

Symbolbild.
Symbolbild. ©APA/DPA
Ungefähr 35 Polizisten, die zum bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg waren, feierten so ausgiebig, dass sie aus ihrem Einsatz vorzeitig entlassen und nach Hause geschickt wurden.

Wie bz-berlin.de berichtete, fand die Party der Polizeibeamten im Hof ihrer Container-Unterkünfte in Hamburg statt. Auf den Tischen standen jede Menge Bierflaschen und es wurde Shisha geraucht. Fotos zeigen die ausgelassene Stimmung der Polizisten, nebenan werden Stühle zu einem Haufen gestapelt.

Sex im Freien

Angeblich sollen Wachschützen ebenfalls beobachtet haben, wie zwei Polizeibeamte in aller Öffentlichkeit Sex an einem Zaun gehabt haben sollen. Außerdem sollen einige Polizisten nebeneinander an einen Zaun uriniert haben. Zu noch späterer Stunde soll eine Beamte nur im Bademantel und einer Waffe in der Hand auf dem Tisch getanzt haben.

“Man habe sich gelangweilt”

Schlussendlich erfuhren Vorgesetzte der Berliner Polizisten von den Vorfällen und das Einsatzführungskommando Hamburg brach den Einsatz frühezeitig am Montag ab.

Die Party-Polizisten gaben zur Entschuldigung an, dass es „keine Fernseher und kein Freizeitangebot“ gegeben habe. Man habe zwischen den Einsätzen „aufeinander gehockt“ und sich „gelangweilt“. Innerhalb der Berliner Behörde spricht man jedoch von einem „Führungsproblem“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Deutschland
  • Bier, Shisha und Sex: Berliner Polizisten feiern in Hamburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen