Biathlon-Weltverband will Dopingsünder nennen

IBU-Präsident Anders Besseberg
IBU-Präsident Anders Besseberg
Der Biathlon-Sport könnte demnächst von einem größeren Doping-Affäre heimgesucht werden. Laut IBU-Präsident Anders Besseberg hätten Nachtests vorhandener Proben mit verbesserten Verfahren mehrere positive Befunde gebracht.


“Ich kann nicht ins Detail gehen, aber wir haben positive Proben, die Athleten mehrerer Nationen betreffen”, erklärte Besseberg am Rande des Weltcups in Oberhof der norwegischen TV-Station NRK. Zwei bisher ungenannte Athleten sind laut IBU-Angaben bereits suspendiert. Weitere könnten nun folgen.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Biathlon-Weltverband will Dopingsünder nennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen