Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Biathlon: ÖSV-Staffel in Ruhpolding 3.

Österreichs Biathlon-Staffel hat am Donnerstag auch beim vierten Saisonrennen einen Podestplatz erreicht. Bilder

Das Quartett Daniel Mesotitsch, Fritz Pinter, Tobias Eberhard und Christoph Sumann (1:43,1 Minuten Rückstand), das am 21. Dezember in Hochfilzen den ersten ÖSV-Staffel-Sieg seit sieben Jahren fixiert hatte, musste sich nur den extrem schießstarken Norwegern (1:24:54,0 Stunden) und Deutschland (+ 1:20,2 Minuten) geschlagen geben.

Die Österreicher, die die letzten beiden Weltcup-Bewerbe gewonnen hatten, lagen während des Rennens lange Zeit außerhalb der Podestplätze, ehe Schlussläufer Sumann der ÖSV-Mannschaft doch noch Platz drei sicherte. Im Staffel-Weltcup bauten Sumann und Co. ihre Führung vor den letzten beiden Rennen in Pyeongchang (22. Februar) sowie Vancouver (15. März) aus, da Verfolger Russland diesmal nur Siebenter wurde. Im Gegensatz zur Vorwoche in Oberhof war bei den Österreichern diesmal Eberhard für Dominik Landertinger zum Einsatz gekommen.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Biathlon: ÖSV-Staffel in Ruhpolding 3.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen