Bezirkswahlen: SPÖ knöpft der ÖVP Wieden ab

Immerhin ein Erfolgserlebnis konnte die Wiener SPÖ verbuchen: Sie konnte der Volkspartei überraschend den 4. Bezirk wegnehmen.

Doch ein Erfolgserlebnis für die SPÖ: Sie hat der ÖVP bei den Bezirksvertretungswahlen überraschend den 4. Bezirk (Wieden) weggenommen. Laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwahlstimmen, Anm.) kommen die Sozialdemokraten dort auf 29,35 Prozent – was dem Ergebnis von 2005 entspricht. Die ÖVP verliert 3,11 Prozentpunkte und erreicht 27,11 Prozent. Wenn es keine großen Änderungen mehr gibt, stellt die SPÖ damit künftig den Bezirksvorsteher.

FPÖ legte zu

Was Zuwächse anbelangt, ist aber auch im 4. Bezirk die FPÖ der Gewinner: Sie legt um 6,45 Prozentpunkte zu und kommt auf 13,4 Prozent. Die Ergebnisse der Wahlen zu den Bezirksvertretungen werden derzeit ausgezählt. Der Großteil der Ergebnisse liegt noch nicht vor.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Bezirkswahlen: SPÖ knöpft der ÖVP Wieden ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen