Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jörg Haider bei Autounfall alkoholisiert

Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe, dass die gerichtsmedizinische Untersuchung des Leichnams des tödlich verunglückten Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider ergeben hat, dass Haider zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert war. | Petzner bestätigt: 1,8 Promille   | Land könnte Regress fordern

Im Zuge der Obduktion am Gerichtsmedizinischen Institut der Universität Graz wurden Haiders Leichnam über Auftrag des zuständigen Staatsanwaltes Mag. Bernhard Kaplaner “verschiedene Körperflüssigkeiten und Organteile entnommen”, die einer separaten Untersuchung zugeführt wurden.

Ein erstes Ergebnis belegt nun, dass Jörg Haider zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert und somit fahruntüchtig gewesen ist.

Die Obduktion hatte am Samstag von 17 bis 21.30 in Graz im Anschluss an eine röntgenologische Untersuchung stattgefunden und wurde von den renommierten Top-Medizinern Dr. Kathrin Yen und Dr. Peter Grabuschnig in Anwesenheit des zuständigen Staatsanwaltes vorgenommen.

  • VIENNA.AT
  • haider
  • Jörg Haider bei Autounfall alkoholisiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.