Beziehungsstreit in Wien 15 erforderte die Polizei

Gegen die Frau wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.
Gegen die Frau wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. ©APA
Die Wiener Polizei musste am Freitag wegen eines Beziehungsstreits ausrücken. Sowohl Partner als auch Partnerin wurden angezeigt.

Die Wiener Polizei wurde am Freitagabend Rudolfsheim-Fünfhaus alarmiert, weil eine 43-jährige Österreicherin mit ihrem 45-jährigen Lebensgefährten in Streit geraten sein soll. Im Zuge dieses Streits soll es zu gegenseitigen Körperverletzungen gekommen sein.

Betretungsverbot gegen Frau ausgesprochen

Der Mann beschuldigte seine Frau, ihn mit einem unbekannten Gegenstand attackiert zu haben, die Frau gab an, dass der Mann sie geschlagen hätte. Beide werden wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt. Gegen die Frau wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Das Paar wurde durch einen Wiener Rettungsdienst in ein Spital gebracht.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Beziehungsstreit in Wien 15 erforderte die Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen