Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Bewusst schmausen" beim Brunch im Zweitbester

Reichlich Auwahl wartet beim Buffet von Zweitbester in Wien-Wieden.
Reichlich Auwahl wartet beim Buffet von Zweitbester in Wien-Wieden. ©VIENNA.at
Unweit des Wiener Naschmarkts kann man bei Zweitbester in Wien-Wieden samstags, sonntags und feiertags Brunchen gehen. VIENNA.at hat den Brunch für Sie getestet.

Ende 2011 wurde das Zweitbester in Wien-Wieden eröffnet. Aus dem ehemaligen Kaffeehaus wurde ein neuer Ort in Wien geschaffen, eine neue Bar/ ein neues Restaurant wurde ins Leben gerufen. An Wochenenden und Feiertagen kann man im Zweitbester auch brunchen. Dafür steht ein umfangreiches Frühstücksbuffet bereit.

Brunchen im Zweitbester bei viel Auswahl

Das Buffet ist auf mehrere "Stationen" aufgeteilt. Auf einer größeren Fläche befinden sich Aufstriche, Belagoptionen, sowie Müsli-Variationen und Kuchen. Wer sich beim Aufladen Zeit lässt, kann nebenbei einen Koch beim Zubereiten diverser Gericht über die Schulter schauen. Er arbeitet direkt im Lokal, die Küche liegt dahinter.

VIENNA.at

Beim Brunch ist neben dem Buffet ein Glas frischer Saft sowie ein Eigericht nach eigener Wahl enthalten. Am Buffet darf man sich über warme und kalte sowie süße und salzige Gerichte freuen. Wie erwähnt gibt es zahlreiche Aufstriche, Chutneys, Marmeladen sowie salzige Belege. Auch beim Müsli gibt es eine größere Auswahl an Toppings. Bei den Produkten wird vor allem auf saisonal und regional gesetzt. So kommen Brot und Gebäck von der Bäckerei Felzl, Käse von Jumi, Fisch vom Fischhandel Gut Dornau und Fleischwaren von Höllerschmid.

VIENNA.at

Beim Brunch kann man auch selbst aktiv werden. Nach Lust und Laune kann man sich selbst Waffeln zubereiten und diese zum Beispiel mit Zwetschkenkompott verfeinern. Wer dann noch Platz im Magen hat, kann sich auch noch eine Suppe holen.

VIENNA.at

Zweitbester: Modern aber schlicht

Das Zweitbester ist elegant und gemütlich zugleich eingerichtet. Gleichzeitig überzeugt es mit seiner Schlichtheit. Die Gäste können sich gut und gerne auf das Essen konzentrieren. Lediglich Gemälde an den Wänden - die gegen höhere Summen mit nachhause genommen werden können - ziehen auch immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich. Es gibt auch zahlreiche Plätze an der Glasfront, sie laden zu einem Blick nach draußen ein.

Der Brunch bei Zeitbester ist gut besucht, es empfiehlt sich also eine Reservierung. Die Gäste sind vorwiegend jüngere Leute und Paare. Kinder gab es beim Besuch von VIENNA.at keine zu sehen.

"Schmaust bewusst" bei Zweitbester in Wien-Margareten

Im Zweitbester wird auch auf Lebensmittelverschwendung hingewiesen. So steht gleich zu Beginn der Karte, dass man sich reichlich bedienen darf, doch darauf achten soll, dass Reste weggeworfen werden müssen. Das will man im Zweitbester unter dem Motto "Schmaust bewusst" jedoch so gut wie möglich vermeiden.

Das Zweitbester kann mit Auswahl und Geschmack überzeugen. Kleine Mankos gibt es dennoch. Die Tische sind relativ klein. Wer also gemütlich etwas arbeiten möchte, wird Schwierigkeiten haben, neben dem ganzen Essen noch Unterlagen aufzulegen. Wer sich in ein Gespräch vertiefen möchte, muss jedoch auch mit einer etwas lauteren Geräuschkulisse rechnen. Aufgrund der Größe und Enge des Lokal kann es schnell etwas lauter werden. Bei den Aufstrichen tätet auch eine Beschriftung gut, um zu wissen, was man genau gerade genießt.

Brunch im Zweitbester
Jeden Samstag, Sonntag und an Wochenenden von 10 bis 14 Uhr
Preis: 18 Euro/Person

>>> Mehr Brunch-Ideen in Wien finden Sie hier.


  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • "Bewusst schmausen" beim Brunch im Zweitbester
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen