Bewohner schlief: Einbrecher brach in Wohnhaus in Wien-Meidling ein

Der Mann zerschlug ein Fenster mit einem Schraubenzieher.
Der Mann zerschlug ein Fenster mit einem Schraubenzieher. ©dpa
Ein Slowake wollte in der Nacht auf Samstag in ein Haus einer Kleingartensiedlung in Wien einbrechen. Der schlafende Bewohner rief die Polizei, der 37-Jährige ließ sich ohne Widerstand festnehmen.

Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Samstag in ein Wohnhaus in Wien-Meidling eingedrungen, obwohl im oberen Stockwerk der Bewohner schlief. Dieser hörte, wie der 37-Jährige mit einem Schraubendreher eine Fensterscheibe einschlug, und alarmierte die Polizei. Bei der Festnahme gab der Slowake an, ins Gefängnis zu wollen, berichtete die Polizei am Samstag.

Haus in Kleingartensiedlung

Der Mann hielt sich unrechtmäßig in Österreich auf. Gegen 1.30 Uhr versuchte er in das Haus in einer Kleingartensiedlung nahe der Eibesbrunnergasse einzubrechen. Als die Polizei eintraf, hielt sich der 37-Jährige immer noch im Garten auf und ließ sich widerstandslos festnehmen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Bewohner schlief: Einbrecher brach in Wohnhaus in Wien-Meidling ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen