Bewaffnetes Quintett beging Straßenraub in Wien-Floridsdorf

Einer der Männer war bei dem Raubüberfall in Floridsdorf mit einer Pistole bewaffnet
Einer der Männer war bei dem Raubüberfall in Floridsdorf mit einer Pistole bewaffnet ©APA (Sujet)
Am frühen Sonntagabend kam es in Wien-Floridsdorf auf offener Straße zu einem bewaffneten Raubüberfall. Zwei 18-jährige Burschen sahen sich plötzlich von fünf unbekannten, teils bewaffneten Männern umringt, die alles forderten, was sie an Wertgegenständen bei sich hatten.

 Am Sonntag gegen 18:15 Uhr überquerten zwei 18-Jährige den Georg Danzer-Steg in Wien-Floridsdorf, als sich ihnen plötzlich fünf Männer  in den Weg stellten. Einer der Unbekannten zückte plötzlich ein Messer.

“Gebt mir, was ihr habt”

Er bedrohte die beiden Burschen mit den Worten „Gebt mir, was ihr habt – Geld, Handy oder es passiert was.”. Ein zweiter hielt dabei eine Schusswaffe in der Hand. Nachdem ihm eines der Opfer sein Mobiltelefon ausgehändigte hatte, raubten sie seinem Begleiter 50 Euro Bargeld und flüchteten mit der Beute in Richtung Handelskai. Bei dem Vorfall in Floridsdorf wurde niemand verletzt.

Fahndung nach Raub in Floridsdorf

Eine Streifung verlief negativ. Die gesuchten Männer sind laut den Opfern etwa im Alter von 18 bis 25 Jahren, so die Polizei.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) zu dem Vorfall in Floridsdorf werden an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Nord unter der Telefonnummer 01/ 31310 DW 800 (Journal) erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Bewaffnetes Quintett beging Straßenraub in Wien-Floridsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen