Bewaffneter Überfall in Wien-Ottakring scheiterte: Fahndung

Überfall in Wien-Ottakring: Die Täter sind auf der Flucht.
Überfall in Wien-Ottakring: Die Täter sind auf der Flucht. ©APA/Sujet
Zwei maskierte Räuber sind Samstag früh bei einem Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft in der Koppstraße in Wien-Ottakring gescheitert. Sie bedrohten gegen 6.30 Uhr zwei Angestellte mit Schusswaffen. Eine der Frauen sollte Geld aushändigen.

Die 23-Jährige kannte allerdings den Code für den Safe nicht, die Täter warteten nicht und flüchteten ohne Beute. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Fahndung nach Räubern von Wien-Ottakring

Einer der gesuchten Männer ist 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und von mittlere Statur. Er war mit einer dunkelblauen Kapuzenweste – Vorderseite schwarzes Muster – und einer hellen Hose bekleidet. Er trug schwarze Handschuhe und die Kapuze über den Kopf gezogen. Seine Augenbrauen und Augen wurden als dunkel beschrieben, er sprach Deutsch mit südeuropäischem Akzent.

Sein 20 bis 25 Jahre alter, circa 1,85 bis 1,95 Meter großer Komplize ist von sportlicher Statur. Er hat ebenfalls dunkle Augen und das Gesicht war mit einem Strumpf verhüllt. Er trug eine weiße Kapuzenweste, helle Jeans, helle Handschuhe und hatte einen schwarzen Rucksack mit orangen Streifen dabei.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien – Außenstelle West unter der Telefonnummer 01/31310-25800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Bewaffneter Überfall in Wien-Ottakring scheiterte: Fahndung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen